Samstag, 9. November 2013

[Let them eat cake] Apfel-Zimt-Schnecken


So, die Blogpause ist hiermit beendet! Nach einiger Arbeit, viel Fluchen und der einen oder anderen Träne der Verzweiflung (ja, ich bin manchmal etwas melodramatisch) macht mein Computer wieder, was er soll, und ich kann wieder bloggen. Yay!

Zur Feier des Tages gibt es mal wieder ein Rezept, das hatten wir ja schon ein Weilchen nicht mehr. Diese kleinen, süßen Apfelschnecken habe ich unlängst an einem Sonntag Nachmittag gebacken, einfach weil mir danach war und wir noch Hefe hatten, die aufgebraucht werden musste. Es musste alles mit Zutaten gehen, die ich im Haus hatte, da überhaupt nicht geplant - so habe ich nur drei kleine Äpfel verwendet statt der vier mittelgroßen, die vom Rezept vorgesehen waren, und der Calvados, den das Rezept vorsah, blieb auch weg (das Rezept hat den aber eh bei den Zutaten auch vergessen ;) ...). Hat aber trotzdem alles geklappt und gut geschmeckt!

Und damit nehme ich auch zum ersten Mal an einem Blogevent teil: Persis von Ein Keks für unterwegs sucht für den Herbst alle möglichen Rezepte rund um den Apfel. Das Event habe ich auf einem anderen Blog entdeckt und reihe mich gern mal ein! Zum Glück ist der Laptop rechtzeitig vor Ablauf der Teilnahmefrist wieder heile geworden ;) ...

Keks unterwegs

So, the blog hiatus hereby is over! After some work, a lot of cursing and one or the other tear of despair (yes, I'm a bit melodramatic), my computer is working again like it should, and I can blog again. Yay!

In honour of the occasion, let's have a recipe again! We didn't have one of those for quite some time ... I made these small, sweet apple rolls a while ago on a Sunday afternoon, just because I felt like it and we still had some yeast that had to be used. Since it was a spontaneous decision, I had to work with what I had at home - so I used only three small apples instead of the four medium-sized ones the recipe demanded, and I also left out the Calvados the recipe wanted (but well, the recipe had forgotten to list it in the ingredients as well ;) ...). It still all worked out and tasted great!

This is also the first time I'm taking part in a blog event: Persis of Ein Keks für unterwegs is looking for recipes all around apples. I found the event on another blog and I'm happy I can take part! Fortunately the laptop was repaired in time for the deadline ;) ...


Und hier kommt das Rezept:

Apfel-Zimt-Schnecken

Zutaten
240 g Weizenmehl   
20 g Hefe   
4 EL Zucker   
1 TL Vanillezucker   
1 Prise Salz   
50 g Margarine (oder Butter)  
1 Ei   
65 ml Milch   
4 Äpfel   
1 1/2 TL Zimt   
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
1 EL Zitronensaft

Milch bis auf 2 Esslöffel im Topf erwärmen, bis sie etwa lauwarm ist. Mit einer Prise Zucker und der Hefe verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. 

Mehl, 1 1/2 Esslöffel Zucker, Vanillezucker und Salz vermischen. Margarine zerlassen, mit dem Ei unter das Mehl-Gemisch geben, Hefemilch dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Ofen auf 180°C vorheizen. Für die Füllung Äpfel fein würfeln, mit restlichem Zucker, Zimt, Zitronenschale und Zitronensaft ca. 4 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten und abkühlen lassen.

Teig nochmals gut durchkneten, zu einem Rechteck ausrollen, Apfelmasse darauf verteilen und von der kürzeren Seite her aufrollen. Apfelrolle in 12 Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmals ca. 20 Minuten aufgehen lassen. Apfelschnecken mit restlicher Milch bestreichen, im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen, abkühlen lassen und am besten frisch servieren.


And here is the recipe:

Apple-cinnamon rolls

Ingredients
240 g flour
20 g yeast
4 table spoons sugar 
1 tea spoon vanilla sugar   
1 pinch of salt   
50 g margarine (or butter)  
1 egg
65 ml milk
4 apples
1 1/2 tea spoons cinnamon
zest of 1 lemon
1 table spoon lemon juice

Heat the milk apart from two table spoons in a saucepan until it's lukewarm. Stir in a pinch of sugar and the yeast until well dissolved. 

Mix the flour, 1 1/2 table spoons sugar, the vanilla sugar and salt. Melt the margarine and stir into the flour mixture together with the egg. Add the yeast milk and knead until you get a smooth dough. Cover the dough and let it rest for approx. 30 minutes in a warm place.

Preheat the oven to 180°C. For the filling, cut the apples in fine cubes and stew for approx. 4 minutes with the rest of the sugar, cinnamon, lemon cest and lemon juice at medium heat.

Knead the dough well another time, roll out in a rectangle, spread the apple filling on it and roll it up from the shorter side. Cut into 12 slices, place on a baking sheet lined with parchment paper and let rest for another 20 minutes. Brush with the remaining milk and bake on the middle rack for about 20 minutes. Let cool and serve fresh if possible.

Was backt ihr gern, wenn ihr am Sonntag Nachmittag Lust auf was Süßes habt? Oder was sind eure Lieblings-Apfelrezepte?

What do you bake when you want something sweet on a Sunday afternoon? And what are your favourite apple recipes?

Kommentare:

  1. Au wei, Dein Rechner war im Poppes? Da hätte ich aber auch Tränen vergossen!
    Wie schön, dass Du trotz Zwangspause zum Blog-Event gefunden hast :o) Du glaubst gar nicht, wie gerne ich jetzt eine dieser Schnecken hätte!

    Übrigens geht am Abend die Zusammenfassung online & alle Teilnehmer bekommen eine Email von mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Persis!

      Durch die Zusammenfassung werde ich mich heute noch wühlen und abstimmen - so viele tolle Rezepte!

      Liebe Grüße,
      Mareike

      Löschen
  2. Mhhhh.... Die Schnecken sehen total lecker aus! Apfel und Zimt passt aber auch wirklich gut zusammen!
    Liebe Grüße, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Cathi! Finde ich auch - bei mir kommt auch ins Morgenmüsli mit Apfel immer eine ordentliche Ladung Zimt ;).

      Liebe Grüße,
      Mareike

      Löschen
  3. Wieso schluckt Blogger eigentlich manchmal meine Kommentare? Also noch mal:
    Schön, dass dein PC wieder funktioniert.
    Und die Schnecken sehen unheimlich lecker aus!
    LG, Gerdi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Gerdi :)!

      Liebe Grüße,
      Mareike

      Löschen
  4. Oh sieht das lecker aus. Eigentlich mag ich Zimt nicht so gerne, aber wenn es so richtig kalt ist könnte ich mich da reinlegen. Das Rezept klingt super und auch ganz einfach :)

    Danke für deinen Kommentar, hab mich sehr gefreut! Wir machen jeder eigene Sachen (ich zum Beispiel Täschchen, Minipinnwänder und so) aber auch gemeinsam Dinge (Aufkleber, Anhänger, die kleineren Sachen eben).

    AntwortenLöschen
  5. Ohje hatte das gar nicht mitbekommen dass du so Probleme hattest. hab mir eben auch deinen Vorgängerpost angesehen, das ist ja echt ärgerlich. und Tränen hätte ich hier auch vergossen!
    Deine Schnecken sehen wunderbar aus! Ich liebe solche Schnecken. Bin nur leider kein Hefefan, und nehme deswegen immer einen Quark-Ölteig. (hab auch ein Rezept auf dem Bog).
    Trotzdem würde ich mir welche von deinen Schnecken genehmigen! *yummie!

    Sonst hoffe ich doch dass wieder alles ok bei dir ist!
    Liebe Grüße an euch!
    Dani

    AntwortenLöschen