Sonntag, 26. Mai 2013

[Let them eat cake] Fruchtige Orangen-Quark-Torte


Heute gibt es mal wieder etwas Leckeres :). Diese kleine Torte haben wir bei einer unserer Spiele-Sessions verzehrt - da wir nur zu dritt waren, gab es die kleine Version aus einem halben Rezept des Teigs. Da unsere kleine Springform nur 16 cm misst, statt der sonst üblichen 18 cm, werden meine Torten immer ziemlich hoch, aber eigentlich mag ich das sogar.

Wenn man wollte, könnte man da den Boden sogar in drei Teile schneiden, aber da ich mit einmal Durchschneiden schon genug Mühe habe, lasse ich das lieber. Man sieht auf den Fotos ohnehin deutlich genug, dass gerades Schneiden eindeutig nicht zu meinen Fähigkeiten gehört. So sieht die Torte von der Seite gesehen ein wenig wie ein überdimensionierter süßer Hamburger aus. Nun ja, es gibt schlimmere Vergleiche ;).

Das Rezept ist auch ein gutes Grundrezept für alle möglichen fruchtigen Quark-Torten - ich kann mir vorstellen, dass man die Orangenfilets zum Beispiel auch gut durch frische Beeren ersetzen könnte. Lasst eurer Fantasie freien Lauf!

Today it's time for something yummy again :). This small cake we ate during one of our gaming sessions - since there were only three of us, I made the small version with half the recipe. Since our small springform pan is just 16 cm in diameter rather than the usual 18 cm, my cakes get rather high but I somehow like that.

If you'd like, you could probably even cut the cake into three layers but since I've got enough trouble slicing it in half, I'd rather not. You can see well enough on the photos that clean slicing clearly isn't my forte. Therefore, the cake looks a bit like an oversized sweet hamburger from the side. Oh well, there are worse things to be compared to ;).

The recipe is also a good basic recipe for all kinds of fruity curd cakes - I can imagine that you could easily replace the orange fillets with fresh berries, for example. Just let your imagination run with it!


Fruchtige Orangen-Quark-Torte

Zutaten
3 Eier
3 EL warmes Wasser
110 g Zucker
70 g Mehl
30 g Speisestärke
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
4 Orangen
250 g Magerquark
2 EL Orangensaft
250 g Cremefine zum Schlagen oder Sahne
1 TL Puderzucker

Backofen auf 180°C vorheizen. Für den Teig die Eier trennen und das Eigelb mit dem Wasser und 90 g Zucker schaumig schlagen. Das Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und unterheben. Das Eiweiß mit Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
Den Teig in eine eingefettete Springform füllen (im Originalrezept eine quadratische mit 23x23 cm, alternativ in eine runde mit 26 cm Durchmesser) und auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten backen. Auskühlen lassen und waagrecht durchschneiden. Einen Tortenrand (oder den Rand der Springform) um den Boden legen.
Für die Füllung 3 Orangen schälen und filetieren, Die restliche Orange mit Schale in Scheiben schneiden. Den Quark mit Orangensaft und dem restlichen Zucker glatt rühren. Cremefine steif schlagen und unter den Quark heben. Die Creme auf den Boden streichen.
Die Orangenfilets auf die Creme legen und den Teigdeckel darauf setzen. Die Torte mit Puderzucker bestäuben und mit den Orangenscheiben verzieren.


Fruity Orange Curd Cake

Ingredients
3 eggs
3 table spoons warm water
110 g sugar
70 g flour
30 g corn starch
1 teaspoon baking powder
1 pinch of salt
4 oranges
250 g curd
2 table spoons
250 g cream
1 table spoon powdered sugar

Preheat the oven to 180°C. For the sponge cake, separate the eggs and beat the yolk with the water and 90 g sugar until foamy. Mix the flour with the corn starch and baking powder and stir into the yolk. Beat the egg white with the salt until it forms peaks and carefully fold into the dough.
Fill the dough into a buttered springform pan (the original recipe uses a square pan with 23x23 cm, alternatively use a round one with a diameter of 26 cm) and bake for approx. 15 minutes on the middle rack. Leave to cool and slice in half horizontally. Place a cake ring (or the springform ring) around the lower half.
For the filling, remove the rind of 3 oranges and fillet them. Cut the remaining orange in slices, with the rind still on. Stir the curd with orange juice and the remaining sugar until smooth. Beat the Cremefine or cream until stiff and fold into the curd. Distribute on the cake.
Place the orange fillets on the cream and cover with the upper half of the cake. Dust with powdered sugar and decorate with the orange slices.

Kommentare:

  1. Sieht wirklich aus wie ein Burger, aber das ist doch nicht schlimm. Ein leckerer Giant-Orangen-Quark-Burger. ^^ Oder ein aufgeschnittener Riesen-Orangen-Quark-Berliner. Oder ein Giant-Orangen-Quark-Whoopie Pie...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, das sind alles Vergleiche, die mir durchaus gefallen ;). Hauptsache, es sieht nach was Leckerem aus *g*!

      Löschen
  2. Sehr gern geschehen. Aber im Moment würde ich noch viel lieber dieses Fruchttörtchen verspeisen. Das sieht so herrlich luftig leicht aus.
    Wünsche dir einen tollen Rest-Sonntag.

    AntwortenLöschen