Sonntag, 28. Juli 2013

[Let them eat cake] Brownies mit Honignüssen


Habt ihr schon von der neuen Lecker Bakery gehört? Vor drei Wochen ist sie erschienen, und zwar stand ich nicht morgens gleich beim Zeitschriftenhändler, aber am gleichen Tag haben musste ich sie doch :). Und am nächsten Tag wurde gleich etwas daraus gebacken! Eigentlich hatte ich zuerst mein Augenmerk auf den Johannisbeer-Pull-Apart-Cake geworfen, das scheiterte aber daran, dass es keine Johannisbeeren gab. Und so wurden es stattdessen saftig-schokoladige Brownies.

Was soll ich sagen? Brownies sind einfach immer ein Hit, und diese waren keine Ausnahme. Getoppt mit leckeren Honig-Haselnüssen und reichlich Schokolade, yum! Definitiv ein Rezept, das zum wiederholten Backen einlädt!

Did you hear about the new Lecker Bakery yet? It came out three weeks ago, and while I didn't stand in front of the newspaper kiosk in the morning, I still had to have it on the same day :). And the next day I made one of the recipes in it! Originally I had first wanted to do the red currant pull-apart cake, but that didn't happen because there were no red currants to be had. So instead, I made lucious chocolatey brownies.

What can I say? Brownies are always awesome, and these were no exception. Topped with tasty honey hazelnuts and lot of chocolate, yum! Definitely a recipe asking to be made again!


Brownies mit Honignüssen

Zutaten
250 g Butter
400 g Zartbitterkuvertüre
200 g Zucker
200 g gemahlene Haselnüsse
1 1/2 TL Backpulver
7 Eier
100 g Haselnüsse
2 EL flüssiger Honig

Eine quadratische oder runde Springform (24x24 cm oder 26 cm Durchmesser) einfetten. Den Backofen auf 175°C vorheizen.

300 g Kuvertüre hacken und mit der Butter im heißen Wasserbad schmelzen. Herausnehmen und den Zucker unterrühren. Gemahlene Haselnüsse und Backpulver mischen und unter die Kuvertüremasse mischen. Eier nacheinander unterrühren. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Haselnusskerne grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten. Vom Herd nehmen und Honig untermischen. Die restliche Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Brownies aus der Form lösen und in Würfel schneiden. Die Honignüsse darauf verteilen und die Kuvertüre in Streifen darüber träufeln. Trocknen lassen, bis die Schokolade fest ist.


Brownies with honey nuts

Ingredients
250 g butter
400 g plain chocolate
200 g sugar
200 g ground hazelnuts
1 1/2 tea spoons baking powder
7 eggs
100 g hazelnuts
2  table spoons liquid honey

Grease a square or round Springform pan (24x24 cm or 26 cm in diameter). Preheat the oven to 175°C.

Chop 300 g of the chocolate and melt in a bain maire with the butter. Remove from the heat and stir in the sugar. Mix ground hazelnuts and baking powder and mix into the chocolate dough. Stir in the eggs one after the other. Pour the dough into the pan and smooth out. Bake approx. 30 minutes, remove from the oven and let cool.

Chop the hazelnuts roughly and roast in a pan without any fat. Remove from the heat and mix with the honey. Melt the remaining chocolate in the bain maire. Remove the brownies from the baking pan and cut into cubes. Spread the honey nuts on them and drizzle the chocolate over them. Let dry until the chocolate has hardened.


Übrigens sammelt Maria von Ich bin dann mal kurz in der Küche auch dieses Mal wieder die nachgebackenen Rezepte aus der Lecker Bakery, wie sie es auch schon beim letzten Mal getan hat - und diesmal hat sie sogar Preise von der Lecker-Redaktion bekommen! Wer mitmachen will, kann noch bis 25.8. Bilder und Blog-Links an Maria schicken. Mal sehen, ob ich bis dahin noch etwas nachbacke und poste :) ... (Den Johannisbeer-Pull-Apart-Cake gab es übrigens ein paar Tage später, der wurde aber aufgrund der Umstände nicht blogreif fotografiert.)

Und, habt ihr euch die Lecker Bakery auch geholt? Welche Rezepte machen euch besonders an?

By the way, Maria from Ich bin dann mal kurz in der Küche is collecting the recipes from the Lecker Bakery again like she did the last time - and this time, she even got some prizes from the Lecker staff! If you want to take part, you can send pictures and blog links to Maria until 25 August. We'll see if I manage to bake something else until then and blog about it :) ... (The red currant pull-apart cake I made a few days later, by the way, but due to ... stuff, it didn't make it on any pictures worth blogging.)

So, did you get the Lecker Bakery yet? Which recipes make your mouth water the most?

Kommentare:

  1. Dieses Mal habe ich mir auch die Lecker Bakery gekauft. Ich fand es total schwierig, mich zu entscheiden, was ich als erstes ausprobieren möchte, weil sich einfach alles so toll anhört und vor allem ansprechend aussieht.
    Die Brownies stehen auf jeden Fall auch noch auf meiner Zu-Backen-Liste! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe schon gesehen, was du daraus gezaubert hast :). Ich hab' auch noch einige auf der Liste, die ich nachbacken will!

      Löschen
  2. Hhm, es geht nichts über saftige Brownies!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ganz deiner Meinung - ich sollte sie mal wieder machen :D ...

      Löschen
  3. Wow, richtig lecker! Ich glaub ich muss mir die Lecker bakery doch noch holen:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tu das, ich finde, sie ist ihr Geld durchaus wert ^^.

      Löschen
  4. Sieht total lecker aus... So schön Schokoladig :)
    Und die Pull-abart-cake kann ich auch noch mal empfehlen: Ich hab sie gebacken und sie schmeckt echt genial!!!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :D!
      Den Pull-Apart-Cake habe ich ein wenig später auch ausprobiert, war wirklich lecker :)! Nur auf den Blog hat er es leider nicht geschafft ;).

      Liebe Grüße,
      Mareike

      Löschen
  5. Oh die sehen so lecker aus!

    jeannelionblog.wordpress.com

    AntwortenLöschen